Juli 2015

24 Bremer Gymnastik-Frauen zurück von der Weltgymnaestrada in Helsinki!

Für die Finnen ging ein Traum in Erfüllung. Seit den sechziger Jahren wollten sie die Welt- Gymnaestrada ausrichten. Nun war es endlich soweit! Knapp 21.000 Teilnehmer aus 53 Nationen reisten zum 15. Weltturnfest nach Helsinki. Dabei stellte der Gastgeber selber mit 4000 TurnerInnen die größte Delegation, gefolgt von der Schweiz mit 3855 und Deutschland mit 2027 TeilnehmerInnen. Mittendrin 24 Frauen aus Bremen.

Wahrend Deutschland seit 1953 (Rotterdam) dabei ist, gab es auch Länder, die das erste Mal vertreten waren, wie Aserbaidschan, Weißrussland, Dominikanische Republik, Mosambik, Peru, Puorto Ricco und Simbawe.

Insgesamt werden an den 7 Gymnaestradatagen 200 Stunden mit Performances gefüllt. So findet jeder ein spannendes Programm. Mitmachen oder zuschauen. Staunen, Lachen, Anregungen finden ….

Viele Nationen veranstalteten eigene Shows am Nachmittag oder Abend. Der Deutsche Nachmittag fand am 15. Juli statt. Die einstündige Show war ein Bilderrausch mit fließenden  Übergängen. Die 11 ausgewählten deutschen Gruppen zeigten die Vielfältigkeit des Turnens, genauso bunt wie die Gymnaestrada selbst mit Gymnastik, Turnen, Akrobatik, Dance  Ropeskipping.

Zum Abschluss der Gymnaestrada Woche gibt es die FIG-Gala, in der die besten Gruppen der Nationen auftreten. 

Die Bremer Frauen nahmen an der Großgruppenvorführung „Enjoy your rhythm“ des Deutschen-Turner-Bundes teil. Hier haben mit 995 Personen
aus verschiednen Bundesländern eine Performance gestaltet.
Diese verteilen sich auf die Teilbilder:
Herzbild (237 Teilnehmer/innen), Rhythmusbild (278 Teilnehmer/innen), Akrobatikbild (332 Teilnehmer/innen) und Jugendbild (148 Teilnehmer/innen)
Die Bilder zeigen die Facetten des Turnens, Gymnastik, Fitness, Turnen und Dance. Die Bremerinnen waren mit 10 Frauen das  Herzstück im Herzbild (Tuch-Gymnastik) und 3 Frauen turnten im Rhythmusbild mit.