April 2016

Deutsche Meisterschaften Einzel im Bundesstütpunkt RSG Bremen

Am Abschlusstag des olympischen Testevents in Rio de Janeiro hat die deutsche Gymnastikgruppe ganz souverän das Olympiaticket gelöst.
zwei Bremer Gymnastinnen waren mit dabei, Natalie Herman und Julia Stavickaja! Wir sind sehr stolz!

Vom 06. - 0.8. Mai 2016 finden im Bremer Stützpunkt für Rhythmische Sportgymnastik die Deutschen Meisterschaften statt

Spannung dürfte garantiert sein, wenn Anfang Mai die besten Gymnastinnen Deutschlands ihre Meister im Einzel ermitteln.  Am Bremer Bundesstützpunkt RSG werden die Titel in den Juniorenaltersklassen 13, 14 und 15 sowie in der höchsten Einstufung, der Meisterklasse (ab 16 Jahren) vergeben. Zu den Wettkämpfen konnte der Deutsche Turner-Bund im Vorfeld ein Rekord-Meldeergebnis verkünden. Mit 113 Gymnastinnen sind bei den Meisterschaften im Vergleich zu den Vorjahren ungefähr ein Drittel mehr Aktive am Start.

Die Juniorinnen der AK 13 beginnen ihren Wettkampf bereits am Freitag, dem 06. Mai um 11:50 Uhr mit dem Vierkampf. Die Gymnastinnen der AK 14 und 15 turnen am Freitag ab 17:55 Uhr aus Zeitgründen nur mit ihren ersten beiden Handgeräten. Das umfangreiche Samstags-Programm startet am 07. Mai bereits um 09:50 Uhr mit den Gerätefinals der AK 13, gefolgt von den Handgeräten 3 & 4 der AK 14/15 ab 11:55 Uhr. Gegen 16:15 Uhr gehen schließlich die Mädchen der Meisterklasse ins Rennen, unter anderem auch mit Deutschlands beiden Ausnahmegymnastinnen Jana Berezko-Marggrander und Laura Jung. Nachdem alle Mehrkampftitel vergeben wurden treten die jeweils besten Gymnastinnen der AK 14 / 15 / MK am Sonntag, dem 08. Mai noch einmal ab 09:50 Uhr zu den Gerätefinals an. Die letzte Siegerehrung gegen 13:45 Uhr beschließt die drei Wettkampftage.

Die Wettkämpfe finden am Bremer Bundesstützpunkt für Rhythmische Sportgymnastik statt, der sich in der Badgasteiner Straße auf dem Campus der Universität befindet. Tickets für die Veranstaltung sind an der Tageskasse erhältlich. Trotz der Ausrichtung des Deutschland-Cups der RSG am 30.04. & 01.05. hatte sich der Bremer Turnverband kurzfristig bereit erklärt, am Folgewochenende auch noch die DM durchzuführen, da nach erfolgloser Ausrichtersuche zwischenzeitlich sogar die Absage der Meisterschaft  drohte.