Fachtagung "Asiatische Bewegungskunst

Fachtag

Im Mittelpunkt der Fachtagung stehen die Bewegungsformen dieses Kulturkreises. Mit Theorie- und Praxisworkshops bietet die Fachtagung einen einzigartigen Einblick in die Vielfalt fernöstlicher Bewegungsformen. Dafür haben wir sechs sehr unterschiedliche Referenten eingeladen, die uns ihre Sicht vermitteln und mit interessanten Themen unterschiedliche Wege zeigen.

Impulsreferat:
"Jeder is(s)t anders" Gesunde Ernährung - Entgiftung - Immunsystem
Referent:  Thomas Wesselhöft (Heilpraktiker, Yogalehrer-Ausbilder, Buchautor)
 
Workshops:
BLOCK 1
1. Vinyasa Flow
Beim Vinyasa Yoga werden die einzelnen Yogaposen durch fließ- ende Übergänge miteinander ver- bunden. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf besonders kraftvollen und zugleich harmoni-schen Übungssequenzen im Stehen. Üblich für eine Klasse im Vinyasaflow ist die Ujaii-Atmung, die es dem Übenden ermöglicht trotz dynamischer Bewegungsabläufe fokussiert zu bleiben. Praktiziert wird meist mit musikalischer Begleitung.
Referentin: Lyn Chana  (Yoga- und Pilateslehrerin)
 
2. Der Rückenschmerz aus energetischer Sicht
Die Gründe, warum es im „Kreuz“ zwicken können sehr vielfältig sein. Dieser Workshop soll in Theorie und Praxis Lösungsansätze aus der Herangehensweise der traditionellen chinesischen Medizin aufzeigen.
Referent: Rainer Kersten
 
3. Warming Up mit Qigong
Diese Übungsreihe, besteht aus acht Übungen, die in allen Bereichen von Sport, Entspannung und Bewegung eingesetzt werden ann. Sie wurde von einem der renommiertesten „jungen“ Qigong-Meister, Professor Hu von der Sportuniversität Peking entwickelt.
Sie ist hochwirksam und stellt mit ihrem „mittleren Anforderungsniveau“  eine schöne Heraus-forderung für Sportler und Entspannungssuchende jeden Alters dar.
Referent: Lüer Mehrtens
 
4.  Die zentrale Rolle des Darms für die Gesundheit von Körper und Psyche
Naturheilkundliche Hinweise und Yoga-Übungen zur Stärkung der Darmfunktion, Beeinflussung des Körpergewichts, für mehr Vitalität, Energie und Ausgeglichenheit.
Referent:  Thomas Wesselhöft
 
BLOCK 2
5. Yin Yoga
Den perfekte Ausgleich zum hektischen Alltag und den dynamischen Yogastilen der Moderne bietet das Yin Yoga. Angelehnt an die Erkenntnisse der tradtionellen chinesischen Medizin werden in der Yin-Praxis die verschiedenen Meridiane angesprochen. Während der Yin Yoga Praxis werden die einzelnen Posen für einen Zeitraum von drei bis fünf Minuten passiv gehalten. Die gesamte Muskulatur bleibt dabei entspannt, sodass sich fasziale und energetische Blockaden im Bindegewebe langsam lösen können. Nicht umsonst gilt Yin Yoga als Vorreiter für die modernen Formen des Faszien Yoga.
Referentin: Sara Lyn Chana 
 
6. Schmerzlinderung durch Chi-Aktivierung
Schmerz ist kein Selbstzweck des Organismus, sondern ein Warnsignal des Körpers. Die Ursache des Schmerzes kann organisch (strukturell), aber auch energetisch begründet sein. Laut südostasiatischer Energielehre ist der Energiekörper dem organischen Körper steuernd übergeordnet. In dieser Fortbildung soll es einen Überblick über mögliche energetische Schmerzursachen und Behandlungsformen in Theorie und Praxis geben.
Referent: Rainer Kersten
 
7. ZEN Move
Mit Zen-Gymnastikübungen trainieren Mönche schon seit dem 7. Jahrhundert ihren Körper und bereiten sich damit auf die Meditation und auf Anforderungen des Alltags vor.
Zen-Move beruht auf der Zen-Lehre und auf der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), basierend auf dem Meridian-System und der Yin-und-Yang-Philosophie.
Durch gezielte Meditationstechnik, Atemübungen und Bewegung werden der Körper und das Bewusstsein in Einklang gebracht.
Referentin: Marisa Calcagno (Fitnesstrainerin, Personaltrainerin)
 
8.  Augentraining für mehr Durchblick
Augentraining erhält die Leistungskraft Ihrer Augen, bewirkt klar sehende Augen, aktiviert deren Selbstheilungskräfte und führt zu mehr Klarheit im Leben.
Referent:  Thomas Wesselhöft
 
BLOCK 3
9. Yogilates
sanft verschmelzen Yoga und Pilates Übungen miteinander und ergeben ein neues eigenständiges Bewegungskonzept. Das Ziel ist ein bewusster, konzentrierter und präziser Umgang mit dem Körper.
Referentin: Marisa Calcagno
 
10. Kinesiologie und Meridianlehre
„Ki“ (Chi) steht für die Lebensenergie im menschlichen Körper. Fließt diese Lebensenergie ungestört und harmonisch geht es uns gut und wir befinden uns im Gleichgewicht. Stört irgendetwas diesen harmonischen Fluss der Energie laufen wir Gefahr zu erkranken oder unsere Lebensfreude zu verlieren. Durch kinesiologische Testverfahren ist es möglich, zu erfahren was uns positiv beeinflusst bzw. was uns „krank“ macht oder auch welche Meridiane unseres Körpers von Ki durchflutet werden.
Referent:  Rainer Kersten (Sportphysiotherapeut, Kinesiologie, Akupressur, Herz-Kreislauf, KI DO KWON - Master)
 
11. Qigong – einfache Basisübungen für zu Hause, Arbeitsplatz und Verein
Das Qigong  kennt neben langen, komplexe Übungsreihen, sehr schlichte und einfache Übungen.
Diese können bei vielen alltäglichen gesundheitlichen Problemen und „Wehwehchen“ eingesetzt werden.
Hier wird die Übungsreihe „Von Kopf bis Fuß“. vorgestellt.
Ein altes chinesisches Sprichwort sagt: „Gegen jede Beschwerde  haben die alten Meister uns eine Übung geschenkt.“
Diese Übungsreihe wurde von Lüer Mehrtens entwickelt und basiert auf seinen jahrzehntelangen Erfahrungen bei den Meistern in China, in der Klinik, in den Klöstern der Wudang-Berge und an der Uni Peking.
Lüer MehrtensReferent Lüer Mehrtens (Taijiquan und Qigong Lehrer und Ausbilder)
 
12. Meditativer Tanz der Chakren
Ist eine geführte TanzReise durch die Chakren zum Wahrnehmen der Körperregionen und aktivieren der Chakren.
Wir verbinden uns mit der tragenden Erde und kommen tanzend ins Stehen und Bewegen durch den Raum, um in einer Entspannungsphase am Boden ruhend alle Chakren verbindend zu spüren.
Referentin: Andrea Dele Idris (Heilpraktikerin, Bewegungspädagogin)
 
Lehrgang: FT 1
Termin: 13.05.2017
Zeit: Sa 10 .00 – 17.00 h
Anerkennung: 8 LE /ÜL /ÜLP,&R, Pilates und Yoga
Kosten: Mitglieder € 75,- / GymCard: € 80,- / Externe € 90,-
Ort: SV Hemelingen, Am Sportplatz 2, 28309 Bremen
Meldeschluss: 28.04.2017
 
 
Aktueller Status: 
Anmeldung möglich