Kinderturnen Inklusiv Kleine Spiele für 4-10 Jahre

Fortbildung

Kinderturnen mit heterogenen Gruppen Die Kleinen Spiele sind ein wichtiger Bestandteil von Kinderturnstunden und umfassen jede Form von Bewegungsspielen mit und ohne Gerät. Bei den Kleinen Spielen gibt es keine definierten Wettkampfregeln und es steht nicht das Erlernen sportmotorischer Fertigkeiten im Vordergrund, sondern das Spielen an sich, die Freude, Bewegung, Kommunikation und Entspannung.
Um in inklusiven Kindergruppen Kleine Spiele einzusetzen, bedarf es gewisser Anpassungen. Spiele und Übungen müssen neu konzipiert oder modifiziert werden, um eine chancengleiche und gleichberechtigte Teilnahme zu ermöglichen und die Turnstunde für alle Kinder gleichermaßen attraktiv zu gestalten.
Die Fortbildung möchte zeigen, wie durch einen einfachen Spielverlauf, veränderte Regeln sowie durch die Variabilität in Raum, Zeit und Material die Spiele an die Bedürfnisse und Interessen einer Gruppe angepasst werden. Es müssen nicht immer neue Spiele erfunden werden, vielmehr kommt es darauf an, das vorhandene Repertoire an Kleinen Spielen zu reflektieren, Veränderungsmöglichkeiten zu erkennen, um die Spiele schließlich passend für die jeweilige Zielgruppe einsetzen zu können.

Veranstaltung: F 3
Termin: 19.02.2017
Zeit: So 10.00 –16.00 h
Anerkennung: 8 LE /ÜL-C /ÜL B P & R /Psychomotorik
Kosten: € 45,-
Ort: Haus Vorwärts, Violenstr. 27, 28195 Bremen
Meldeschluss: 03.02.2017
Referentinnen: Jutta Susemiehl und Steffi Bünding

Aktueller Status: 
Anmeldung möglich